Projekte

Naturerlebnis Bauernhof

Wiegboldsburer Meeden
Der Naturlehrpfad führt durch die Wiegboldsburer Meeden. Foto: Michael Steven

Der Titel "Naturerlebnis Bauernhof" ist Programm des Projektes: Der in der Heuherberge startende Naturlehrpfad führt durch die von Bauernhöfen geprägte Welt der Feuchtwiesen, Dörfer und Bauerngärten.

Das Projekt eröffnet Möglichkeiten, Natur mal ganz anders zu erleben: zum Beispiel bei einer Übernachtung im Kräuterheu aus Naturschutzwiesen in der Gesellschaft von Schwalbe, Eule und Fledermaus auf dem NABU-Woldenhof. Oder beim Eintauchen in das Bauernhof-Leben, dem Kennenlernen alter Nutztierrassen und beim Entdecken von Tier- und Pflanzenarten.

Der im Rahmen des Projektes „Naturerlebnis Bauernhof“ realisierte Naturlehrpfad und die Heuherberge bieten besondere Möglichkeiten für angeleitetes und selbstorganisiertes Entdecken. Mehr hier.


Tranzparenz schaffen

Logo Transparenz schaffen. Urheber: Transparenz schaffen
Logo Transparenz schaffen. Urheber: Transparenz schaffen

Das Projekt "Transparenz schaffen - von der Ladentheke bis zum Erzeuger" sorgt für Kommunikation zwischen jungen Lebensmittelkonsumenten und Menschen aus der Landwirtschaft.

Regionale Bildungsträger aus Landwirtschaft und Umweltbildung koordinieren und organisieren die Bildungsangebote. In ihren Netzwerken aus landwirtschaftlichen Partnerbetrieben und weiteren attraktiven Lernorten finden unsere Veranstaltungen statt. Mehr dazu hier.


Das hat Klasse - Das Moor!

Kinder im Moor
Entkusselung im Moor. Foto: Michael Steven

Unter dem Motto „Das hat Klasse – Das Moor!“ rief der NABU-Woldenhof im Oktober 2016 zu einem Wettbewerb auf, der Schulklassen aus ganz Niedersachsen dazu ermuntern sollte, sich mit dem Thema „Moor“ im Unterricht zu beschäftigen. Den Preis, der als Zuschuss für eine Klassenfahrt gewährt wird und einen Gegenwert von 3.000 € hat, stiftet die Irma-Waalkes-Stiftung Emden. Viel Raum für Kreativität ließ der vom NABU-Woldenhof ins Leben gerufene Wettbewerb den Schülern aller Klassenstufen. Zwar lieferte der Woldenhof einige Anregungen für die Herangehensweise, dennoch hatten die Schüler und Lehrer bei der Umsetzung und der Präsentation ihrer Ergebnisse freie Hand. Hier weiterlesen.


Kulturacker

Der Kulturacker des NABU Woldenhofs
Der Kulturacker im Balkweg. Foto: Roland Morfeld

Die Idee des Kulturackers entstand bei einem Kennlerntreffen mit den in Wiegboldsbur untergebrachten Flüchtlingen. Sie sind Ende 2016 in der alten Grundschule einquartiert worden und suchten nach sinnvoller Beschäftigung. Um die jungen Männer besser in das Dorfleben zu integrieren wurde ab dem 03. Mai ein gemeinsamer Acker bestellt, auf dem bereits Anfang Juni 2017 die ersten Radieschen geerntet werden konnten. Zu diesem Zeitpunkt haben sich auch die Kartoffeln, sowie viele unterschiedliche Gemüsesorten bereits gut entwickelt. Weiter geht's hier.


Beweidungsprojekte

Koniks des NABU Woldenhof im Beweidungsprojekt.
Wildpferde im Thedingaer Vorwerk. Foto: NABU Woldenhof

Vom NABU-Woldenhof werden in verschiedenen Gebieten Ostfrieslands Beweidungsprojekte betrieben. Die derzeit vier Weidegebiete haben zusammen eine Größe von etwa 120 ha.

Sie dienen der Förderung der regional typischen Artenvielfalt und unterstützen damit Artenschutzprojekte für Wiesenvögel un die Erhaltung von Binnensalzstellen mit seltenen Pflanzenarten.

Seit dem Herbst 2008 werden die Beweidungsprojekte mit einem neuen Konzept betrieben. Auf der Grundlage der Empfehlungen einer fächerübergreifenden Arbeitsgruppe aus Landwirtschaft, Veterinärbehörden und Naturschutzbehörden wurden die Areale mit regulierbaren Entwässerungssystemen versehen. Für Notzeiten wurden trockene Versorgungsplätze eingerichtet, auf denen auch ein länger anhaltendes Festsetzen der Tiere möglich ist. Unterstände und Futterraufen sind ebenso vorhanden wie eine feste Umzäunung dieses Areals sowie Anlagen zur Behandlung von Tieren. Für die Betreuung der einzelnen Gebiete konnten erfahrene Vor-Ort-Betreuer gewonnen werden, die täglich die Weiden und Tiere kontrollieren. Zur Gewinnung eines Winterfuttervorrat werden in den Weiden ausgewiesene Areale gemäht. Weitere Informationen über die einzelnen Weidegebiete erfahren Sie hier.