Unsere Neuzugänge für den Naturschutz

 

Seit Anfang Mai zählt eine Herde Thüringer Waldziegen zum Tierbestand des Woldenhofes. Gesa, Lotta, Mara und Lieselotte  übernahmen mit ihren Freundinnen erst kürzlich Naturschutzaufgaben im Landkreis Aurich. Die kulinarische Vorliebe der freundlichen Tiere für Zweige und Sträucher macht sich der Woldenhof dabei zu nutze und unterstützt die Ökologische Naturschutzstation Ostfriesland gezielt in Naturschutzaufgaben durch die Beweidung mit Ziegen. 

Die mittelgroße Ziege mit dem charateristisch schokoladenbraunem Fell und der weißen Zeichnung am Kopf und an den Beinen zählt zu den gefährdeten Nutztierrassen und ist auf der Roten Liste der stark gefährdeten Nutztierrassen gelistet. Die Herde besteht derzeit aus 23 Thüringer Waldziegen. Geplant ist den Tierbestand in den nächsten Jahren jedoch weiter aufzustocken.